Was bedeutet “1&1 Extended Support”? – Bauernfängerei

1&1 Extended Support

Viele Hostingkunden von 1und1 wundern sich seit Monaten über neue und vor allem unverhältnismäßig teure Positionen auf Ihrer Rechnung. Hier wird unter der Überschrift “Sonstige Leistungen” ein “Extended Support für PHP” mit Euro 5,31 im Monat berechnet. Das ist nach unserer Überzeugung Bauernfängerei und hochgradig unseriös.

1&1 Extended SupportDie Marketingleute von 1und1 haben sich hier eine tolle Strategie überlegt, denn kaum jemand weiß überhaupt was PHP ist oder mit welcher Version die aktuelle Website arbeitet, noch wie und ob man das umstellen kann. Sie schreiben die Kunden wie folgt an:

“Sie verwenden im Moment mit PHP 4, 5, 5.2. oder 5.5 eine veraltete PHP-Version. Diese wird nicht weiterentwickelt und erhält von der PHP-Community keinen Support oder keine Sicherheitsupdates mehr.
Seit 2014 übernimmt 1&1 aktiv den Support für Sie: Der 1&1 Extended Support für PHP ermöglicht es Ihnen, PHP 4 für Ihre Projekte weiterhin sicher einzusetzen. Diesen Service gibt es nur bei uns.
Wir möchten Ihnen diese Leistung als Option gerne weiter anbieten. Regelmäßige Sicherheitsprüfungen, Anpassungen und Betrieb dieser alten PHP-Versionen sind jedoch mit steigenden Kosten verbunden, die wir Ihnen ab Januar 2016 mit dem neuen Preis von 5,31 EUR monatlich in Rechnung stellen.
In den folgenden Verträgen profitieren Sie bereits von unserem 1&1 PHP Extended Support:
xxxxxxx7
Für Sie wird der neue Preis erst mit dem Beginn Ihres nächsten Abrechnungszeitraums für den 1&1 PHP 4 Extended Support gültig.
Wenn Sie PHP 4 nicht weiter verwenden möchten, können Sie Ihre PHP-Version jederzeit ganz einfach im 1&1 Control-Center für jede Domain und jedes Projekt anpassen. Alle aktuellen PHP-Versionen sind für Sie kostenfrei.”

Grundsätzlich muss der Hoster nicht wirklich etwas bei der PHP-Version supporten. Entweder bietet er sie an oder nicht. Hier werden nicht einzelne Websites supported und mit bestimmten Arbeiten am Leben gehalten. 1&1 testete diese Sonderleistung anfangs nur mit einer ganz alten PHP 4 Version und berechnet aktuell sogar für die vielgenutzte Version PHP 5.5 einen Extended Support. Das ist eine absolute Frechheit, was hier mit den Kunden gemacht wird.

Selbst, wenn Sie oder Ihre Webagentur die PHP-Version ändern, wird sie trotzdem berechnet, weil Sie den Extended Support trotzdem gesondert kündigen müssen, obwohl er Ihnen einfach ohne Ihre Zustimmung in Rechnung gestellt wurde.

PHP ist eine Skriptsprache, die Sie für die Funktionalität einer dynamischen Website (Onlineshop, CMS, Joomla, Typo3 etc.) brauchen. Eine Umstellung auf die neueste PHP-Version ist meist unproblematisch und einfach. Das macht aber in der Regel niemand und deswegen kommt es zu dieser unfassbaren Einnahmequelle von 1und1.

Als erfahrende Agentur können wir Ihnen nur empfehlen, sich einen anderen Hostinganbieter zu suchen, der auf solche Bauernfängereien verzichtet. Uns ist aktuell kein Hoster bekannt, der für eine PHP-Version, egal wie alt sie ist, einen Extended Support berechnet. Bei unsicheren PHP-Versionen werden die Kunden angeschrieben und gebeten die Version zu ändern, weil die unsichere Version dann mittelfristig abgeschaltet wird.

Eine gute Alternative ist hier beispielsweise Domain-Factory (www.df.eu). Hier kosten die Domains weniger, die Server sind schneller, die Sicherheitszertifikate billiger und es gibt keine gesonderten Berechnungen, wenn man eine alte PHP-Version verwendet. Auch im Support hat man nach spätestens einer Minute einen kompetenten Ansprechpartner und Umstellungen des Servers werden sofort geschaltet und nicht wie bei 1und1 erst nach einigen Minuten. Natürlich sind Hoster wie hosteurope.de oder alphahosting.de auch gute Anbieter, die auf diese Zusatzeinnahmen verzichten.

Wenn Sie Fragen hierzu haben, können Sie sich gerne an uns wenden.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 3.5/10 (15 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: -7 (from 7 votes)
Was bedeutet "1&1 Extended Support"? - Bauernfängerei, 3.5 out of 10 based on 15 ratings

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.